Projekt - Nachbarschaftsgarten

 

Die Idee

In Deutschland gibt es viele gute Beispiele für Urbangardening, „Essbare Städte“, Gemeinschaft- und Interkulturelle Gärten. Nach diesem Beispiel möchten wir auch in Zweibrücken grüne Oasen schaffen mit denen wir mehr Pflanzen- und Insektenvielfalt in die Stadt bringen; wo Menschen miteinander ins Gespräch kommen, pflanzen und ernten können. Insbesondere für Kinder in der Stadt ist es wichtig die Natur und ihre Zusammenhänge hautnah (be-)greifen zu können um eine emotionale Verbindung zu entwickeln, denn nur was wir kennen und lieben werden wir auch schützen.

 

Das Projekt

Bisher entstanden sind im Umfeld unseres Jugendtreff s’Bonni eine Kräuterbadewanne und ein bepflanztes Boot. Im Rahmen des Gartenprojektes entsteht außerdem gerade eine Paletten-Garten in der Ritterstraße Ecke Kaiserstraße in Zweibrücken, den wir 2021 mit öffentlicher Förderung aus dem MINISTERIUM FÜR SOZIALES, ARBEIT, GESUNDHEIT UND DEMOGRAFIE RLP anlegen konnten.

 

Gärtner*innen gesucht

Und jetzt brauchen wir euch - Garteninteressierte Menschen, gerne auch Familien, die Lust haben und sich die Zeit nehmen gemeinsam unseren Nachbarschaftsgarten zu bepflanzen. Dabei möchten wir natürlich unseren positiven ersten Eindruck bei den Anwohnern erhalten und einen guten Kontakt pflegen. Langfristig ist das Ziel eine relativ feste Gruppe heraus zu bilden die sich übers Jahr um den Garten kümmert, Ideen einbringt und das Projekt zu ihrem eigenen macht.

 

Bei Interesse meldet euch bei Carmen, entweder per Mail carmen.weygandt@no-spamevkirchepfalz.de oder WhatsApp 015205608951

Für Kurzfristige Absprachen und direkte Kommunikationsmöglichkeiten würde ich gerne eine WhatsApp-Gruppe mit den Interessierten anlegen, euer Einverständnis vorausgesetzt

Unterstützt unser Projekt über die Sparkasse